Wassergärten

Wie wäre es mit einem Schwimmteich im Garten? Oder lieber nur ein kleiner Bachlauf rund um die Terrasse? Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für Wasser im Garten. Sprechen Sie uns an.

Naturteich mit Seerosen
Naturteich mit Seerosen
Seerosenblüte
Seerosenblüte
Wellnesszone für jeden
Wellnesszone für jeden
Urlaubsfeeling
Urlaubsfeeling
Lustige Gestaltungsideen
Lustige Gestaltungsideen
Quellsteine und Brunnen
Quellsteine und Brunnen
Beleuchtung im Teich
Beleuchtung im Teich

Wassergärten

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich den Traum vom Wasser im Garten zu erfüllen. Vom Sprudelstein über den Miniteich, bis hin zum Natur- oder Schwimmteich, sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt. 

Wir haben uns an dieser Stelle dem Thema "Naturteich" gewidmet und möchten Ihnen hierzu ein paar wesentliche Tipps für die Durchführung geben. Weiterführende Fragen beantworten wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch. 

 

Je größer, desto weniger Arbeit:

Sie sollten sich zunächst darüber im klaren sein, dass Sie weniger Arbeit mit einem Teich haben werden, wenn dieser ausreichend groß ist. 4 Kubikmeter wäre hier die minimale Größe, mehr noch besser. Somit kann die richtige Bepflanzung und eine sumpf- bzw. Uferzone für eine Selbstreinigung des Wassers sorgen, so dass Sie auch keinen Außenfilter benötigen. Bereits nach einigen Tagen werden sich verschiedenste Lebewesen an Ihrem Teich ansiedeln, die für das ökologische Gleichgewicht sorgen. Fische können hier einen Störfaktor darstellen. Wenn Sie aber einen Teich mit Fischen haben möchten, sollten Sie niemals zu viele einsetzten, weil der Kot der Fische eine gute Nahrung für Algen darstellt. Die richtige Anzahl von Fischen wiederum wirkt sich negativ auf das Algenwachstum aus. Wenn Sie keine Frösche in Ihrem Teich haben möchten, die sie Abends in den Schlaf "quaken", dann sind Fische sicher die richtige Wahl, da diese den Fischlaich aufessen.

Achten Sie darauf, immer nur heimische Fische und Amphibien einzusetzen, damit sich das natürliche Ökosystem einpendeln kann. In einem ausgewogenen Ökosystem müssen die Fische auch nicht gefüttert werden, denn das würde wiederum das natürliche Gleichgewicht durcheinander bringen.

Wenn sich Probleme mit Algen einstellen, können hier bestimmte Wasserpflanzen einen sehr guten Dienst erweisen. Achten Sie aber darauf, dass die Pflanzen sich nicht zu stark ausbreiten und damit zu wenig Sonnenlicht in das Wasser durchlassen. Grundsätzlich sollte ein Teich nie den ganzen Tag der prallen Sonne ausgesetzt sein, aber auch nicht komplett im Schatten liegen. Achten Sie hier also auf eine gute Platzierung.

Wenn Sie die o.g. Punkte beachten und die Qualität des Wassers regelmäßig überprüfen, werden Sie viel Freude und wenig Arbeit mit Ihrem Naturteich haben.